SNW-Gesprächskreis Bad Neuenahr am 18. Juli 2018

Im Gesprächskreis des SNW Bad Neuenahr werden im Ev. Gemeindehaus am Mittwoch, 18. Juli 2018 um 15.00 Uhr zwei Kurzvorträge mit jeweils anschließender Diskussion gehalten. Zunächst spricht Linda Thieme zum Thema:
„Einige unkonventionelle Ideen zur Erlangung von Vollbeschäftigung, besseren Einkommen und einem anderen Steuersystem“
Dabei trägt sie eigene Ideen vor, die sich noch in einer frühen Evaluierungsphase befinden, weshalb weitere Anregungen sehr erwünscht sind.
Danach stellt Manfred Mehlhop eine Studie des US-Diplomaten William R. Smyser vor: „Deutschland gegen Amerika“.
Manfred Mehlhop trägt im zeitliche Kontext der vielen Schwierigkeiten, die Deutschland und Europa aktuell mit der durch Präsident Trump geführten USA haben, eine Studie des US- Diplomaten William Smyser aus den 90er Jahren vor, der u.a. Leiter der politischen Abteilung der US- Botschaft in Bonn war.
Der Eintritt ist kostenfrei. Gäste sind immer herzlich willkommen!

LitGruppe im SNW

Donnerstag, 19. Juli 2018 15:30 Uhr
Ein Streifzug durch die Romantik – in Wort und Bild
Die Epoche der Romantik hatte es in sich und gilt als revolutionär. Eingeteilt ist diese Zeit in drei Abschnitte: die Frühromantik, die Hochromantik und die Spätromantik. Beeinflusst vom universellen Geist dieser Zeit waren Literaten, Philosophen ebenso wie Musiker und Maler. In diesem „Streifzug“ kommen die wichtigsten VertreterInnen dieser Zeit zu Wort. Dazu gehören u.a. die Literaten Gebrüder August Wilhelm und Karl Wilhelm, Friedrich Schlegel, Dorothea Schlegel und Caroline Schelling-Schlegel, Clemens von Brentano, ETA Hoffmann, Josef von Eichendorff, Ludwig Uhland und Heinrich Heine sowie die Musiker Johannes Brahms, Robert und Clara Schumann sowie der wohl bekannteste Maler dieser Epoche Caspar David Friedrich. Ein Streifzug mit Anne Pförtner durch alle drei Epochen der Romantik, Herbert Kummert übernimmt die Bild- und Musikauswahl.

Der leidige private Papierkram- Eine Mappe für den Notfall erstellen

Informationsveranstaltung des SeniorenNetzWerks am 26. Juli
Für den Ernstfall gut vorbereitet zu sein, ist eine wichtige Entscheidung zur Vorsorge für Sie und Ihre Angehörigen. Anhand praktischer Beispiele erklärt der Referent, Günter Fiebig, Bedeutung und Inhalt einer Notfallmappe. Sie erfahren, wie Sie Ihre persönlichen Papiere und Dokumente für den Notfall sortieren und vorbereiten sollten. Ihre Papierberge reduzieren sich auf ein Minimum.
Näheres erfahren Sie bei unserem Netzwerktreff. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 26. Juli 2018, 10:00 Uhr im ev. Gemeindehaus in der Wolfgang-Müller-Str. statt.
Gäste sind herzlich willkommen, die Veranstaltung ist kostenfrei.

Reparieren statt wegwerfen.

In Bad Neuenahr-Ahrweiler wird ein Reparatur-Treff gegründet
Der geplante Reparatur-Treff soll eine Runde begeisterter, technisch begabter Leute werden, die sich 2 x im Monat (Die Termine werden noch bekanntgegeben) im Mehrgenerationenhaus, Weststr. 6 treffen.
Die Ziele dieses Teams werden sein, auf ehrenamtlicher Basis, mit viel Spaß und Enthusiasmus die Umwelt zu entlasten, indem es mithilft, dass nicht alle Dinge, die ihre Funktion eingestellt haben, sofort weggeworfen werden und – Altes oder Neues - nicht mehr Funktionsfähiges repariert, damit es erhalten und weiter benutzt werden kann.
Alles was zum Haushalt gehört, ob Videorekorder, CD-Player, Radio, Heckenschere, Mixer, Kinderspielzeug soll geprüft und wenn möglich repariert werden.
Der Treff soll auch denen mit Tipps und Tricks zur Seite stehen, die gerne selbst reparieren, aber Begleitung und Unterstützung dazu benötigen.
Die Räumlichkeiten warten jetzt nur noch auf die super motivierte Mannschaft, die dem Reparatur-Treff das nötige Leben einhaucht.
Wir freuen uns über Ihre Anrufe.
Kontakt: Frank Kühnel, Tel.: 02641/3966875

SNW-Treff am 29. März 2018

Notfalldose: Rettung aus dem Kühlschrank

Haben Sie schon eine Notfalldose? Hierbei handelt es sich nicht um eine Spardose mit einem Notgroschen!
Die Notfalldose enthält all Ihre wichtigen medizinischen Daten.
Sie ermöglicht eine schnelle Hilfe durch den Rettungsdienst. In einer Notsituation, wenn es auf jede Minute ankommt, sind wichtige Gesundheitsdaten schnell verfügbar, die zudem ohne technischen Aufwand leicht aufbewahrt werden können.
Warum ist eine Notfalldose sinnvoll?
Wie funktioniert eine Notfalldose? Warum soll sie in den Kühlschrank?
Woher weiß der Rettungsdienst, dass eine Notfalldose vorhanden ist?
Welche Informationen sollten in der Notfalldose sein?

Auf all diese Fragen wird ein Mitarbeiter des DRK in der Auftaktveranstaltung zum Thema „Notfalldosen“ antworten.
Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 29. März 2018, 10:00 Uhr im ev. Gemeindehaus in der Wolfgang-Müller-Str. statt.
Gäste sind herzlich willkommen. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Singkreis des SNW

Nach einjähriger Pause wird im SeniorenNetzWerk wieder gesungen!

Der Singkreis trifft sich jeweils am letzten Freitag im Monat in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus, Wolfgang Müller-Straße 9 in Bad Neuenahr.
Besondere Fähigkeiten sind nicht erforderlich. Sie sollten aber Spaß daran haben, bekannte und neue Lieder zu singen.
Singen bringt Farbe in den Alltag, belebt Körper und Geist und verbindet die Menschen miteinander.
Volkslieder sind dabei besonders gut geeignet, denn sie sind weit verbreitet und haben leicht verständliche Texte. Das erleichtert den Zugang zum gemeinsamen Singen.
Die musikalische Leitung hat Günter Lieverscheidt.
HERZLICHE EINLADUNG AN ALLE!

Die Cafégruppe des SNW

Seniorinnen und Senioren der Cafégruppe des SNW betreuen seit mehr als fünf Jahren die Gäste im öffentlichen Wohnzimmer .
Das Mehrgenerationenhaus in der Weststraße 6 im Stadtteil Bad Neuenahr ist der Ort dieses ehrenamtlichen Engagements. Das Café auf der mittleren Etage des Hauses ist ein Treffpunkt der Generationen. Es bietet neben der Möglichkeit, mal eine Pause im Alltag einzulegen unter anderem auch eine Vielzahl von Informationen über Dienstleistungs-, Beratungs- und Hilfsangebote, eine Lese-/Spiele-Ecke, einen Such-und Find-Buchtausch-Tisch und zwei frei zugängliche öffentliche Internetplätze. Vor allem aber ist das öffentliche Wohnzimmer ein Ort der Begegnung und des zwanglosen Miteinanders. In den schönen Räumlichkeiten macht es Freude, sich bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen mit anderen Gästen zu unterhalten oder auch das ein oder andere Angebot wahrzunehmen.
Im Sinne der Phase 3 des Netzwerkgedankens „Ich mit anderen für andere“ haben viele Seniorinnen und Senioren hier eine für sie interessante und sinnvolle Möglichkeit gefunden, sich ehrenamtlich einzubringen. Generationenübergreifende Aspekte spielen dabei eine große Rolle. Im Mehrgenerationenhaus / Haus der Familie leisten auch junge Menschen soziale Dienste. Die Zusammenarbeit mit ihnen bereitet vielen Senioren Freude. Gäste betonen immer wieder, dass sowohl der Kontakt mit ehrenamtlichen Senioren, als auch mit den jungen Menschen im Café Anlass zu guten Gesprächen gibt.
Wir möchten Sie einladen, uns im Café zu besuchen und sich einen persönlichen Eindruck zu verschaffen. Wir sind montags bis freitags in der Zeit von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr in unterschiedlichen Teams für Sie da.
Wenn Sie Lust haben, sich im Café zu engagieren und Einzelheiten über den ehrenamtlichen Einsatz erfahren möchten, wenden Sie sich bitte
• an die Leiterin der „Café-Gruppe“ Renate Knauer / Tel.: 02641-914743,
• an die Leiterin des MGH/HdF Marion Surrey / Tel.: 02641-9149892
• oder an Pfarrer Friedemann Bach / Tel.: 02641-2079670.

Seniorennetzwerk Bad Neuenahr-Ahrweiler RSS abonnieren