Veranstaltungen der LitGruppe im Oktober 2019

Donnerstag, 17. Oktober 2019
Isabella Nadolny - Schriftstellerin und Übersetzerin
In den 1960er Jahren war sie eine Bestsellerautorin. Schon ihr Start mit dem Roman „Ein Baum wächst über das Dach“ war höchst erfolgreich. Auch weitere ihre Bücher, so z. B. „Seehamer Tagebuch, “Vergangen wie Rauch“ oder „Providence und zurück“ kamen bei der Leserschaft gut an. In späteren Jahren hat sie überwiegend Unterhaltungsliteratur aus dem Englischen übersetzt. Darunter „Unvollendete Reise“ von Yehudi Menuhin „Reise in ein altes Land“ von Henry Miller oder auch „Love story“ von Erich Segal. Verheiratet war sie mit dem Schriftsteller Burkhard Nadolny, ihr gemeinsamer Sohn Sten ist ebenfalls ein erfolgreicher Schriftsteller, dessen bekanntestes Werk „Die Entdeckung der Langsamkeit‘“ ein Longseller wurde. Die Kritik bescheinigte der Autorin, Lebensweisheit, Menschenkenntnis und Mutterwitz. Christiane Lüking erzählt aus dem Leben von Isabella Nadolny.. Sie wurde 87 Jahre alt und starb 2004 im bayrischen Traunstein. Ihr Vater war der Maler Alexander Peltzer und ihr Urgroßvater war Napoleon Peltzer, ein nach Russland ausgewandeter Tuchfabrikant. Im O-Ton liest Christiane Lüking auch aus verschiedenen Büchern der Autorin. Gäste sind zu diesem kulturell- unterhaltsamen Nachmittag herzlich willkommen.

SNW-Gesprächskreis Bad Neuenahr am Mittwoch, 23. Oktober 2019

Im Gesprächskreis des SNW Bad Neuenahr am 23.Oktober 2019 spricht Manfred Mehlhop über:
„Johannes Paul II. Ein Kurzportrait."
Johannes Paul II. charismatische Persönlichkeit gewann ihm seit frühester Jugend zahllose Unterstützer und Anhänger. Als Philosoph, Dichter, Schriftsteller und für die Freiheit des Anderen kämpfender Intellektueller zeigte er eine erstaunliche Vielseitigkeit. Anderseits befremdeten konservative Positionen des Papstes viele Menschen, die ansonsten von ihm begeistert wären. Vierzehn Jahre nach seinem Tod erlaubt ein gewisser zeitlicher Abstand den inzwischen Heiliggesprochenen kritisch zu würdigen.
Die Veranstaltung beginnt um 15.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus Bad Neuenahr. Gäste sind, wie immer, herzlich willkommen und zum aktiven Gespräch eingeladen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Kochkurs für Männer im Mehrgenerationenhaus

Hermann Schuhen aus Ahrweiler bietet seit September im Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr einen Kochkurs für Männer an.
Für die Teilnehmer des Kurses war es ein spannender Abend. Vier "tapfere" Männer waren zum ersten Kochen erschienen, um nach und nach einfache Gerichte zu erlernen.
"Wir treffen uns 14-tägig um 18.00 Uhr im MGH in lockerer, netter Runde, besprechen das anstehende Rezept, und dann geht's in die Küche", berichtet Hermann Schuhen.
Mit Begeisterung sind alle Teilnehmer an der Zubereitung des Gerichtes dabei, danach wird das fertige Essen gemeinsam verköstigt.

SeniorenNetzWerk-Treff am 31. Oktober 2019

Gerhart Hauptmann und „Die Weber“
Beim Treff des SNW am 31. Oktober 2019 stellt Herbert Kummert den großartigen Literaten Gerhart Hauptmann vor, der mit seiner schlesischen Heimat eng verbunden war. Er galt als die Symbolfigur des Naturalismus, weil er es meisterlich verstanden hat, Menschen glaubhaft darzustellen. Nach einer kurzen Beschreibung seiner Vita wird auf sein Werk eingegangen. Mit seinem Schauspiel "Die Weber" schuf er eine eindrucksvolle Darstellung der Geschehnisse seiner Zeit. Dieses Schauspiel wurde bei seiner Aufführung 1892 zum Skandal und machte den Dichter weltberühmt.
Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 31. Oktober um 10:00 Uhr im Ev. Gemeindehaus Bad Neuenahr Wolfgang-Müller-Str. 9 statt. Gäste sind, wie immer, herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Neuer Vorstand im Förderverein des SNW

Vorstand des "Förderverein SeniorenNetzWerk Bad Neuenahr-Ahrweiler e. V." neu gewählt.
lm Rahmen der Mitgliederversammlung am 25. März 2019 wurden die Positionen der Schriftführerin und zweier Beisitzer neu besetzt.
Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:
Vorsitzender: Friedemann Bach
Schatzmeister: Manfred Wistuba
Schriftführerin: Theresia Weber
Beisitzer: Frank Kühnel, lngrid Mecklenburg, Detlef Schütte und Rainer Urbanke

Der Förderverein hat die Aufgabe, das SeniorenNetzWerk Bad Neuenahr-Ahrweiler finanziell zu unterstützen. Dadurch nimmt er teil an der Vernetzung von ehrenamtlichem Engagement im SNW, den Förderern und potentiellen Sponsoren.
Der Förderverein ist selbstlos tätig und verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke. Er wird von Mitgliedsbeiträgen, Spenden und Zuschüssen getragen.
Wir würden uns freuen, diejenigen, die dem Netzwerkgedanken positiv gegenüberstehen, als Mitglied begrüßen zu dürfen.

Reparatur-Treff

Reparatur-Treff Bad Neuenahr erfolgreich gestartet

Am 22.10.2018 hat wie geplant der Reparatur-Treff, gefördert von der Kath. Familienbildungsstätte Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V., dem SeniorenNetzWerk Bad Neuenahr-Ahrweiler und dem Haus der Familie / Mehrgenerationenhaus in Bad Neuenahr seine Pforten geöffnet.
Dass in der Bevölkerung Interesse besteht, hat man an den tel. Anfragen weit vor dem Öffnungstermin gemerkt, aber dass ein solcher Ansturm wie an dem Öffnungstag erfolgte, war unglaublich.
Ein alter, aber geliebter Radiowecker, eine sehr alte, aber auch geliebte mech. Küchenwaage, defekte Nähmaschinen, ein elektr. Fuchsschwanz, eine Bohrmaschine, Munddusche, CD-Player und viel mehr haben dem Team beim ersten Reparatur-Treff neben jeder Menge Arbeit große Freude über die Reparaturerfolge bereitet.
Ausgesprochen positiv ist, dass nicht nur angesichts der Wegwerfgesellschaft sondern auch aus der Liebe zu alten bekannten Geräten und fehlenden adäquaten Nachfolgemodellen auch in unserer modernen Gesellschaft doch noch das Bedürfnis besteht, sich nicht von der verflixten Technik unterkriegen zu lassen und die Hilfe von solchen Teams wie dem Reparatur-Treff Bad Neuenahr in Anspruch zu nehmen.
Die strahlenden Gesichter der „Kunden“ waren, wie auch die teilw. großzügigen Spenden die größte Belohnung für das Team.
Der Treff wird ab jetzt jeden 2. und 4. Montag im Monat in der Zeit von 16:00 bis 18:00 Uhr stattfinden. Ferienzeiten und Terminänderungen werden in den Medien rechtzeitig bekanntgegeben.
Wir freuen uns auf den nächsten Termin am 28.Januar 2019 im Mehrgenerationenhaus, Weststr.6 in Bad Neuenahr mit vielen Besuchern.

Frank Kühnel, Telefon: 02641/3966875

SNW-Treff am 29. März 2018

Notfalldose: Rettung aus dem Kühlschrank

Haben Sie schon eine Notfalldose? Hierbei handelt es sich nicht um eine Spardose mit einem Notgroschen!
Die Notfalldose enthält all Ihre wichtigen medizinischen Daten.
Sie ermöglicht eine schnelle Hilfe durch den Rettungsdienst. In einer Notsituation, wenn es auf jede Minute ankommt, sind wichtige Gesundheitsdaten schnell verfügbar, die zudem ohne technischen Aufwand leicht aufbewahrt werden können.
Warum ist eine Notfalldose sinnvoll?
Wie funktioniert eine Notfalldose? Warum soll sie in den Kühlschrank?
Woher weiß der Rettungsdienst, dass eine Notfalldose vorhanden ist?
Welche Informationen sollten in der Notfalldose sein?

Auf all diese Fragen wird ein Mitarbeiter des DRK in der Auftaktveranstaltung zum Thema „Notfalldosen“ antworten.
Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 29. März 2018, 10:00 Uhr im ev. Gemeindehaus in der Wolfgang-Müller-Str. statt.
Gäste sind herzlich willkommen. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Singkreis des SNW

Nach einjähriger Pause wird im SeniorenNetzWerk wieder gesungen!

Der Singkreis trifft sich jeweils am letzten Freitag im Monat in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus, Wolfgang Müller-Straße 9 in Bad Neuenahr.
Besondere Fähigkeiten sind nicht erforderlich. Sie sollten aber Spaß daran haben, bekannte und neue Lieder zu singen.
Singen bringt Farbe in den Alltag, belebt Körper und Geist und verbindet die Menschen miteinander.
Volkslieder sind dabei besonders gut geeignet, denn sie sind weit verbreitet und haben leicht verständliche Texte. Das erleichtert den Zugang zum gemeinsamen Singen.
Die musikalische Leitung hat Günter Lieverscheidt.
HERZLICHE EINLADUNG AN ALLE!

Die Cafégruppe des SNW

Seniorinnen und Senioren der Cafégruppe des SNW betreuen seit mehr als fünf Jahren die Gäste im öffentlichen Wohnzimmer .
Das Mehrgenerationenhaus in der Weststraße 6 im Stadtteil Bad Neuenahr ist der Ort dieses ehrenamtlichen Engagements. Das Café auf der mittleren Etage des Hauses ist ein Treffpunkt der Generationen. Es bietet neben der Möglichkeit, mal eine Pause im Alltag einzulegen unter anderem auch eine Vielzahl von Informationen über Dienstleistungs-, Beratungs- und Hilfsangebote, eine Lese-/Spiele-Ecke, einen Such-und Find-Buchtausch-Tisch und zwei frei zugängliche öffentliche Internetplätze. Vor allem aber ist das öffentliche Wohnzimmer ein Ort der Begegnung und des zwanglosen Miteinanders. In den schönen Räumlichkeiten macht es Freude, sich bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen mit anderen Gästen zu unterhalten oder auch das ein oder andere Angebot wahrzunehmen.
Im Sinne der Phase 3 des Netzwerkgedankens „Ich mit anderen für andere“ haben viele Seniorinnen und Senioren hier eine für sie interessante und sinnvolle Möglichkeit gefunden, sich ehrenamtlich einzubringen. Generationenübergreifende Aspekte spielen dabei eine große Rolle. Im Mehrgenerationenhaus / Haus der Familie leisten auch junge Menschen soziale Dienste. Die Zusammenarbeit mit ihnen bereitet vielen Senioren Freude. Gäste betonen immer wieder, dass sowohl der Kontakt mit ehrenamtlichen Senioren, als auch mit den jungen Menschen im Café Anlass zu guten Gesprächen gibt.
Wir möchten Sie einladen, uns im Café zu besuchen und sich einen persönlichen Eindruck zu verschaffen. Wir sind montags bis freitags in der Zeit von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr in unterschiedlichen Teams für Sie da.
Wenn Sie Lust haben, sich im Café zu engagieren und Einzelheiten über den ehrenamtlichen Einsatz erfahren möchten, wenden Sie sich bitte
• an die Leiterin der „Café-Gruppe“ Renate Knauer / Tel.: 02641-914743,
• an die Leiterin des MGH/HdF Marion Surrey / Tel.: 02641-9149892
• oder an Pfarrer Friedemann Bach / Tel.: 02641-2079670.

Seniorennetzwerk Bad Neuenahr-Ahrweiler RSS abonnieren